Sassnitz – Kloster/ Hiddensee

Nach einem Schönen Abend sind wir heute , etwas später  ausgelaufen , um nach Kloster zu fahren.

Der Wind , sollte heute  leicht noch aus NW kommen , so das wir am Donnerstag , wenn der Wind wieder auf NE dreht, Richtung Heimat fahren konnten.

Es kam anders! Der Wind kam aus NE und war schwach mit 4-10kn . Wir haben beim auslaufen,  im Hafen noch die Segel gesetzt und sind dann hinaus gesegelt Richtung Cap Arkona . Es war aber nicht so dolle, mit dem Wind , so das wir dann,  nach gut 2 Std und mehrmaligen Kreuzschlägen ,mit teilweisen berauchenden 3kn Fahrt , doch den Motor starteten,  um wenigstens ums Cap zu kommen. Nach ca. 1 h , kam dann aber doch noch Wind aus NE mit 8-10kn .So konnten  wir dann doch Cap Arkona anliegen  und noch schöne 10nm segeln .

Ab dem Cap Arkona , lies der Wind aber dann wieder nach und zu allen Übel , lag der Kurs dann auch noch so,  das der Wind mit 4 kn auch noch 180 Grad von achtern kam , so das dann gar nichts mehr ging. Also wieder Volvopower und los Richtung Kloster.

Nach gut 34 nm,  kamen wir  gegen 15.00h in Kloster an und der Hafen , war schon voll,  bis auf den letzten Platz ,  so das wir dann vor dem Hafenmeisterbüro längseits anlegten.

Dann habe ich gekocht ,nachdem wir erst einmal , unser Bimini aufgebaut hatten ,weil die Sonne doch ganz schön knallte.

Es gab heute Senfeier und es war mir erstaunlicherweise gelungen , nachdem ich bei Google Rezepte geschaut habe.

Dann noch einen Absacker am Abend und mein Mitsegler war noch ein paar Stunden am Strand.

Am nächsten Morgen , wollten wir rechtzeitig raus , weil bei frischen NE Wind,  eine schnelle überfahrt nach Warnemünde geplant war.

So schluss für heute

Michi

34nm ,Wind NE 2-max 10kn, Sonne ohne ende!