Kloster – Großenbrode

Heute am Morgen sind wir dann doch ein wenig früher raus ,aus dem Hafen .Es war relativ frischer Wind aus NE angesagt mit bis zu 20kn .Da würde es ja passen, direkt nach Großenbrode zu segeln . Am Freitag, war zudem dann auch NW angesagt und das hätte bedeutet , das wir dann gegen an bolzen müssen um nach Hause zu kommen. Also gesagt-getan , raus aus dem Hafen um 07.00h und mein Mitsegler konnte während der Ausfahrt aus dem Bodden Frühstücken, während ich das enge Fahrwasser heraus steuerte . Nach gut 6nm und ca 1 h waren wir im freien Wasser so das wir die Segel setzten und gleich den Spi hochzogen.

Schon ging sie ab , die Lotta.

Ständig um die 7 kn auf der Logge ging es Kurs Großenbrode . Ein Segler nach dem anderen überholten wir und kamen um 18.00h in Großenbrode an ,um 18:30 h fest .

Das war jetzt nicht so ein schlechter Wert, nach 11 h- 75nm  gesegelt und 6nm motort. Teilweise hatten wir um die 10kn auf der Logge mit Wellenschub , die in der Fahrrinne des Verkehrstrennungsgebietes recht hoch war und uns ganz schön durchschüttelte . Der Spi wurde perfekt vom Autopiloten gesteuert, der vor dem Wind , einfach ruhiger und gleichmäßiger steuert, als ein Mensch das könnte. Ab Gedser haben wir dann aber doch lieber den Spi geborgen ,weil der Wind auf über 20kn rauf ging und es dann doch ein wenig gefährlich wurde ,nachdem wir in der Fahrrinne doch ab und zu anluven mussten , um nicht mit der Großschifffahrt, in die Bredouille zu kommen .

Außerdem haben wir ja noch im Kopf !

Verkehrstrennungsgebiete nur im 90 Gradwinkel zu kreuzen!

Mit ausgebaumter Genua im Schmetterlingssegeln ging es bei dem Wind auch ganz flott voran.

Jedenfalls ist mein Mitsegler dann noch schnell zum Bahnhof um noch seinen Zug zu bekommen,sonst hätte er bis 21.30h warten müssen.

Nachdem meine frühere Verlobte mich abholte bin ich jetzt erst einmal wieder daheim.

So das war der erste Törn, mit meinen ersten Mitsegler Werner ! Stockholm ist es ja nun nicht geworden ,aber Polen ist ja auch nicht so schlecht ,zumal es ja nur ums segeln ging .Das war jedenfalls erfolgreich , Sonne satt, die ganzen 14 Tage , 3 Tage Spi gesegelt und einige Häfen kennen gelernt. Alles gut !

Michi

81nm, Wind NE 10-20kn