Karlskrona- Simrishamn

Samstag Abend  20:00 Uhr Karlskrona „die Haare sitzen“ ! Quatsch ! Jürgen mein Mitsegler ist angekommen, ich habe ihn vom Bahnhof abgeholt,  wie es sich gehört.

Ich hatte ja schon gekocht , es gab frisch zubereitete Gefüllte Paprikaschoten,  mit Salzkartoffeln und reichlich Soße. Es hat wohl geschmeckt ,es ist alles leer geworden .

Am Sonntag Morgen bin ich dann um 06:00 aufgestanden und habe Kaffee gekocht , wir wollten reichtzeitig los,  rüber nach Simrishamn gut 55 nm .

Also um 08:00 Uhr aus dem Hafen , nachdem wir noch Wasser getankt haben  .Es war überhaupt kein Wind , Spiegelglattes Wasser ! Also mit Motor erst einmal raus ,aus dem Hafengebiet und den Marinebasengewimmel . Nachdem wir auf See waren,  kam so ein klein wenig Wind, aber es reichte noch nicht zum Segeln . Nach gut einer Stunde Motorfahrt kam der Wind aus Westlichen Richtungen mit knapp 5 kn. Wir hatten zwischenzeitlich die Genua gesetzt und  versuchten jetzt zu segeln . Es ging so einigermaßen ,aber der Hit war es nicht , vor allem in die Falsche Richtung , wir kamen immer weiter von unseren eigentlichen Kurs ab. So entschlossen wir uns weiter zu motoren,  bis es sich lohnen würde zu segeln.  So gegen Mittag  ging es dann auch ganz gut ,zwar immer noch falsche Richtung, aber zwischenzeitlich hatten wir uns überlegt dann eben woanders hin.

Aber der Wind , drehte insgesamt etwas Südlicher ,  somit ging es dann mit Kreuzen doch nach Simsishamn. Es wurde immer mehr Wind zum Nachmittag , so das wir noch das erste Reff reinmachen mussten. Es ging flott voran , ganz hoch am Wind, mit teilweise 7,5 kn Fahrt . Aber leider reichlich  Wegstrecke , durch das Keuzen , so das am Ende 74nm rausgekommen sind , die wir insgesamt zurück gelegt haben . Als wir um 20:00 Uhr in Simrishamn eingelaufen sind, haben wir noch einen der letzten Plätze ergattert . Wir sind dann zum Essen gegangen und stellten fest das es Abends doch schon recht frisch ist ,jedenfalls nach so einem langen Segeltag , war ich dann doch schon ein wenig fertig und froh als ich ins Bett fallen konnte.

Insgesamt war es ein super Segeltag ,Wind bis 5bft ,relativ kleine Welle , Sonne sowieso und Tagestemparaturen um 25 Grad auf dem Wasser. Die Lotta flitzte übers Wasser und mein Mitsegler hat alles im Griff , bis auf ein paar Kleinigkeiten ,die sind bei seinem Boot anders ,und das bekommen wir auch noch hin.

So das wars erst einmal für den Tag , jetzt habe ich keine Ideen mehr was ich noch schreiben soll und schliesse hier ,wer weis was am nächsten Tag so passiert.

Michi

Hafengeld : Simsishamn 210 Skr + Karte für Verbrauch .