Kuressaare – Kuivastu

War das ein herrlicher Segeltag! 4-5 bft teilweise bis 6  Sonne satt  ,achterlicher Wind aus NW bis hoch am Wind , wo die Belletrix zeigen konnte , wofür so eine Swan gebaut wurde.

Aber der Reihe nach ! Aufstehen um 07:00 und erst einmal einen Kaffee,  in der schönen Morgensonne . Dann wird das Boot Abfahrtbereit gemacht und schon geht es hinaus,  aus dem engen Fahrwasser in Kuressaare .Im Tiefen Wasser werden die Segel gesetzt und schon geht sie los , die wilde Fahrt. Raumen Wind so um die 3-4bft , Großsegel voll und die Fock 1 .In Rauschefahrt durch das Untiefenwirrwar hinein in tieferes Wasser. Die Sonne lacht und der Wind spielt auch mit was will man mehr. Die Lotta und die Bellatrix rauschen nur so dahin, mit 7-8kn Fahrt über Grund ,das es eine Freude war .Teilweise gerefft und wieder ausgerefft und wieder eingerefft bis Reff 2 usw. 52 nm bis Kuivastu liessen schon ein wenig Spielraum , um derartige Manöver durch zuspielen.

um 17:30 liefen wir dann in den recht vollen Yachthafen ein und haben alle noch einen Liegeplatz bekommen . 25,- € ist ein guter Preis ,alles in Ordnung , ein netter Harbormaster und die Sanitäranlage sauber, alles gut.

Kuivastu ist ja einer von den Fährhäfen die die Insel Sareemaa mit dem Festland verbindet und somit geht es hier relativ zügig mit der Fährverladung und der Verkehr ist schon ganz erheblich. Aber für eine Nacht geht es und ab 22.00 Uhr ist es ruhig und die Fähren fahren erst wieder am nächsten Morgen.

Das wars ! Bis zum nächsten Report

Michi

Daten : 52 nm -Wind 2-6 bft – Nordwest -Nord -Sonne super Sicht und angenehme Temparaturen um 20 Grad.Auslaufen 10:00 einlaufen 17:30 fest.

Sonderbericht Hafentag in Tallin

Hafen Kuressaare

Freitag den 06.07.18 am Morgen um 05:30 ist mein Mitsegler Hermann aus Kuressaare weg gefahren .Mit dem Bus zum Flughafen nach Tallin. Mein Freund Werner mit der Bellatrix ist ja am Abend des 05.06 um 20:00 Uhr auch in Kuresssaare eingelaufen und  damit sie da an Bord micht mehr so spät Kochen müssen , haben wir für die Mannschaft schmackhafte Bratkartoffeln, mit Sauren Brathering gemacht ,die wir dann alle gemeinsam an Bord der Lotta verspeist haben.  Es war ein netter Abend ,für mich und Werner der Beginn unser Gemeinsamen Tour mit den Frauen, und für Hermann und die Besatzung der Bellatrix ,Rainer und Gerd der letzte gemeinsame Abend an Bord.

Wir sind dann am Samstag Mittag mit den Bus nach Tallin gefahren um unsere Frauen vom Flughafen abzuholen und uns Tallin anzuschauen.

Kiek in de Kök

Nur soviel,  es ist eine tolle Stadt ,es lohnt auf jeden Fall ,sich Tallin mal anzuschauen.Aber davon mehr auf den Fotos die ich reichlich gemacht habe. Überall in der Altstadt brummt es ,als wenn es kein Morgen gäbe . Umzüge mit Historischen Kostümen von Gauklern und Musikanten. Ritter in Rüstungen und Hofdamen in hübschen Kleiddern aus dem Mittelalter. Hexen die auf Karren durch die Altstadt gezogen wurden, Pferdefuhrwerke die Touristen durch die Altstadt zogen .Für jeden Geschmack war etwas dabei . Die Märkte mit Handarbeits Allerlei , Strickwaren in allen Variationen aus der Wolle der Saaree -Schafe usw.

Marthas Gästehaus
eins der Gästezimmer

Wir hatten in Tallin ein Hotel gebucht “ Marthas-Gästehouse“ ! Das war dann doch schon sehr speziell !! Es handelte sich dabei um ein Paar das sich wohl dieses über 100 Jahre altes Haus gekauft  und es sich zur Aufgabe gemacht hat ,es genau  so wieder in dem alten Stil zu erhalten. Mit allen Konsequenzen , die so ein altes Haus mit sich bringt. Wir waren im ersten Augenblick doch etwas geschockt ! Aber so im nach hinein , es hatte Charme und wir haben alle gut geschlafen.  Auch hierzu ein paar Bilder.

 

 

Aber nun genug erzählt ! am besten selbst mal hinfahren und anschauen.

Bis zum nächsten Bericht

Michi