Hel- Gdansk

Gestern Abend haben wir noch gedacht was für ein schöner ruhiger Hafen, Sonne satt, alles gepflegt und schön ruhig!! Dann aber hat der Wind aufgedreht ,auf Südwest gedreht und das wars dann mit der Ruhe .Es rollte ein Schwell in den Hafen ,der sich gewaschen hatte .Wir lagen  mit dem Bug gegen die Welle ,aber die anderen Boote , waren alle vorwärts in die Boxen gefahren und die schaukelten ordentlich ,während es bei uns noch so ging. Naja, die Nacht war dann schnell vorbei . Wir sind dann pünktlich um 10:00 ausgelaufen und haben mit 2 Reffs im Groß uns in die wilde See gestützt. Wir mussten sehr hoch an den Wind gehen und durch die Wellen bolzen , aber alles gut , die Lotta macht das ohne Probleme .So kamen wir dann schon um 12:00 an der Weichseleinfahrt an und haben dann die Segel weg genommen und sind Weiter in den Hafen motort.

An der Westerplate haben wir dann ,aus Respekt vor den gefallenen des 2 Weltkrieges ,unsere Flagge gedippt und sind dann weiter ,an Werften und Kaien  in den Cityhafen am Krantor gefahren. Ein Superhafen alles neu und mitten in der City, allerdings auch 88Pls pro Tag  mit Strom ,Wasser. Aber alles gut.

So jetzt sind wir noch schön Essen gegangen und schon ist der Tag wieder gelaufen .Den Abend verbringen wir an Bord der Bellatrix ,weil mein Mitsegler Gerhard morgen nach Hause fliegt und am Sonntag kommt dann der nächste Mitsegler Hermann an. Dann müssen wir relativ schnell nach Hel herüber in die Startposition für die Überfahrt nach Klaipeda ,weil der Wind die Tage darauf ,ungünstig kommen soll und ganz weggeht!

Es war dann noch ein gemütlicher Abend mit Likör und Wein aber ohne Gesang .

So jetzt muß ich aber ins Bett ,der Wein zeigt seine Wirkung.

Bis zum nächsten Bericht.

Michi

Daten :12nm +4nm Motor, Wind 4-5 Südwest,Sonne satt und 22Grad-besser geht nicht.